Kontakt

Kombinierte Kieferchirurgie

Kombinierte Kieferchirurgie

Da bei erwachsenen Patienten das Kieferwachstum bereits abgeschlossen ist, kann eine Fehlstellung des Kiefers nur mit einem chirurgischen Eingriff korrigiert werden.

Hierfür arbeiten wir eng mit einem erfahrenen Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen bzw. Oralchirurgen zusammen – die Vorbereitung und die anschließende Zahnkorrektur übernehmen wir in unserer Praxis, der Eingriff findet beim Chirurgen statt.

Korrektur des Ober- bzw. Unterkiefers

Bei einer Korrektur einer der beiden Kiefer wird dieser geteilt und nach vorn bzw. hinten versetzt. Gegebenenfalls wird auch ein kleines Knochenstück entfernt, um einen ungestörten Zusammenbiss zu ermöglichen.

Mit speziellen Titanschrauben oder -platten wird der Kiefer anschließend in der neuen Position fixiert − nach der Heilungsphase werden die Titanelemente in der Regel wieder entfernt.

Gaumennahterweiterung

Eine Gaumennahterweiterung wird bei einem zu schmalen Oberkiefer durchgeführt. Dazu wird der Oberkiefer in der Mitte bzw. seitlich geteilt und anschließend eine Erweiterungsapparatur eingesetzt.

Durch regelmäßiges Weiterstellen bewegen sich die Kieferhälften langsam auseinander − die entstehende Lücke im Oberkiefer füllt der Körper selbstständig mit neuer Knochensubstanz auf und die Zähne im Oberkiefer erhalten mehr Platz. Die Zähne werden anschließend mithilfe einer festen Zahnspange korrekt angeordnet.

Weitere Informationen zu kieferchirurgischen Eingriffen erhalten Sie auch in unserer KFO-Welt.

www.ihrezahnspange.de

Navigation

Flagge Baden-Württemberg